Vereinswelt Logo

Abgabenordnung: Wissen, wie das Finanzamt denkt: Diese neuen Regelungen des neuen AEAO müssen Sie kennen

05.01.2022
Mit dem Jahressteuergesetz 2020, das Mitte Dezember 2020 verabschiedet wurde, hat der Gesetzgeber das Gemeinnützigkeitsrecht reformiert und viele Neuerungen auf den Weg gebracht. Nachfolgen musste nun die Finanzverwaltung durch die Schaffung von Anwendungsvorschriften. Dies macht das Bundesfinanzministerium durch den „Anwendungserlass zur Abgabenordnung“ (AEAO). Darin erläutert das Bundesfinanzministerium den Finanzämtern in ganz Deutschland, wie sie die gesetzlichen Regelungen auszulegen und anzuwenden haben. Da dies maßgebliche Auswirkungen auf Ihre Geschäftsführung hat, müssen Sie diese Regelungen kennen. Wir stellen sie Ihnen vor

Darum ist der AEAO für Sie so wichtig

Wollen Sie wissen, wie Ihr Finanzamt tickt und warum es manche Dinge verlangt und bei manchen Punkten sehr allergisch reagiert? Dann müssen Sie sich mit dem AEAO vertraut machen, da Sie dort auf alle wesentlichen Fragen die Antworten finden. Das fängt bei der „Förderung der Allgemeinheit“ an, geht über die korrekte Rücklagenbildung und endet bei Einzelheiten zu den Zweckbetrieben.

Tipp:  Den vollständigen Text des Anwendungserlasses finden Sie auf den Seiten des Bundesfinanzministeriums (www.bundesfinanzministerium.de). Es lohnt sich, ihn zu lesen, da auch das Finanzamt nicht immer recht hat und der AEAO Ihnen hilft, die Sachverhalte kritisch zu hinterfragen. Da der AEAO nach den Paragrafen der Abgabenordnung sortiert ist, findet man sich darin schnell zurecht.

Zum Seitenanfang