Machen Sie aus Ihrem Rechenschaftsbericht ein Top-PR-Instrument zur Gewinnung von Sponsoren und neuen Mitgliedern

21.12.2021
Als Vereinsvorsitzender gehört die Erstellung des Rechenschaftsberichts zu Ihren Aufgaben. Das ist eine Menge Arbeit und nimmt viel Zeit in Anspruch. Daher wäre es schade, wenn das Ergebnis nur bei der Mitgliederversammlung präsentiert würde. Nutzen Sie doch die ohnehin geleistete Arbeit, um aus Ihrem Rechenschaftsbericht einen Jahresbericht zu machen. Sicher, das kostet noch mal Zeit und Geld, aber dafür haben Sie dann ein Top-PR-Instrument, das Sie das ganze Jahr über einsetzen können, beispielsweise bei der Pressearbeit, aber auch wenn es um die Gewinnung von neuen Sponsoren oder Mitgliedern geht. Dafür lohnt sich die Investition allemal. Unsere Empfehlungen helfen Ihnen, diese Aufgabe erfolgreich zu meistern. 

Grundlage für den Erfolg: Ein stimmiges Konzept

Ein Jahresbericht ist ein strategisches Instrument zur Außendarstellung Ihres Vereins. Es transportiert das Image Ihres Vereins und prägt das Bild, das sich die Leser von Ihrem Verein machen. Daher ist es wichtig, dass Sie auch strategisch an den Jahresbericht herangehen. Nehmen Sie sich vor Beginn der Arbeit Zeit für ein schlüssiges Konzept. Das hat zwei Vorteile: Ein Konzept erleichtert Ihnen und allen anderen Beteiligten die Arbeit, und nur wenn Sie ein Konzept haben und umsetzen, kann Ihr Jahresbericht die angestrebte Wirkung erzielen.

Zum Seitenanfang